Used Look selber machen

Heute will ich euch kurz zeigen woran ich experimentiere. Ich wollte einen dezenten Used Look erreichen bei einem Sweatshirt, das ich gerade nähe.

Wichtig: Erstmal alle Schritte an einem Teststück ausprobieren. Jeder Stoff reagiert hier anders. Es reagiert nur der Baumwollanteil des Stoffes auf die Bleiche.

1. Overlocknaht von außen mit Geradstich absteppen

2. So sieht das dann von innen aus. Da die Overlocknaht hinterher von außen hervorblitzen wird, kann man auch zusätzlich durch die Farbe des Overlockgarns noch einen netten Effekt erzielen.

3. So sieht die gesteppte Naht aus

4. Naht mit Dampf bügeln um jegliche Welle zu entfernen. Ich nehme immer ein nasses Tuch, da mein Bügeleisen nicht mehr dampfen kann.

5. Mit Nahttrenner die genähte Falte auftrennen. Achtung, nicht die Overlocknaht mit aufschneiden

6. Jetzt raus an die frische Luft. Schimmelentferner (enthält Bleichmittel, das musste ich mal schmerzhaft an einem Lieblingsshirt beim Putzen erfahren) mitnehmen und eine kleine Schale sowie schmalen Pinsel. Bei mir haben 3-4 Sprüher in die Schale gereicht um alle Nähte mit dem Pinsel zu bearbeiten. 20 Minuten warten (die chemische Reaktion ist nicht sofort sichtbar). Nach Wunsch und Reaktion des Stoffes noch ein zweites Mal drübergehen.

7. Ich habe erst die Fransen gepinselt, abgewartet, und dann auch noch die Naht eingepinselt.

8. Hier kann man schon ein bißchen erkennen wie es wird. Ich werde den Pulli nachher noch waschen, damit die Kante noch mehr nach “used” aussieht.

9. Ich habe erst alle Nähte fertig genäht und dann den Nahttrenner genommen. Wenn man das so macht, muss man die kreuzenden Nähte beim Schneiden aussparen, sonst geht die ganze Chose wieder auf.

10. Voilà!

Hier noch ein Teststück aus Sweatshirtstoff in petrol/türkis. Hier gefällt mir der Effekt fast noch besser, da der Stoff stärker auf die Bleiche reagiert.

Jetzt muss ich erstmal weiternähen und wenn der Pulli fertig ist und das Wetter schön ist, zeige ich euch mein Ergebnis als Ganzes.

Immer informiert.

Erhalte per E-Mail immer die neuesten Blogposts, Nähtipps, Infos rund um Stilfindung und mehr. Meist wöchentlich donnerstags erhältst du eine Mail von mir.

Du erhältst keinen Spam und kannst dich jederzeit vom Newsletter abmelden. Unsere Datenschutzerklärung unter https://ellepuls.com/impressum-datenschutz/ Powered by ConvertKit

8 thoughts on “Used Look selber machen

  1. Hey, schöne Idee! Das merk ich mir für die nächsten Shirts des Schulkindes schon mal! Obwohl ich eigentlich mit Chlor nur rumsaue…
    VG
    Anke

    1. Hallo Anke,
      durch den Pinselauftrag kann man das sehr gut steuern. Man darf immer nur ein bißchen nehmen, damit es nicht vom Pinsel auf den schönen Stoff tropft…

  2. Hallo,
    warum nimmst du Schimmelentferner, geht da nicht auch Chlo**x bzw. Jav*l, oder bleicht das dann zu stark?. Ich hab immer die Socken meiner Kinder damit markiert, mit einem Zahnstocher auf der Sohle kleine Zeichen aufgemalt. hat keiner gesehen, ausser beim waschen. Man muß nur einen Karton oder Ähnliches einschieben, damit nichts auf die Oberseite durchgeht.
    Liebe Grüße
    Ella (naehoma)

    1. Hallo Ella,
      ich nehme Schimmelentferner, weil ich die Flasche schon seit Jahren hier herumstehen habe und ich für 4 Spritzer keine Flasche von dem anderen Zeug kaufen möchte. Außerdem will ich ja keinen so starken Effekt. Also bei mir klappt das perfekt mit dem Schimmelzeug. Die Sockenidee ist ja genial.
      Viele Grüße,
      Elke

      PS ich habe Dir den Schnitt noch zugeschickt.

    2. Hallo Elke, das finde ich auch gut, wenn du deine Altlasten aufbrauchst, ich denke, dass das mit Chlo**x wahrscheinlich zu stark wäre. Mir ist mal was davon auf eine schwarze Hose getropft, die Stelle war nach dem Waschen rosa.
      Den Schnitt hab ich schon ausgedruckt, nach dem Abendessen schneide ich ihn aus und morgen wird wahrscheinlich losgelegt.
      Liebe GRüße
      Ella

  3. jakobabs sagt:

    Dankeschön für die ausführliche Beschreibung!
    Auf die Idee, die Kanten so aufzuschneiden bin ich noch gar nicht gekommen. Klasse!
    Liebe Grüße, Barbara

  4. So cool, woher hast du deine Ideen? Bin super gespannt auf dein Shirt :)) Und danke für die ausführliche Anleitung!!!
    LG nathalie

  5. Kerstin sagt:

    Du machst ja witzige Experimente. Ich bin mal auf das Endergebnis gespannt. Sehr erfinderisch… muss ich sagen.
    LG
    Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.