Schnittmuster “Mechelen” ist jetzt online und Jeans zum RUMS

In diesem Post findet ihr heute zwei RUMse.

1. Ich habe für mich und für euch ein von mir entworfenes Schnittmuster digitalisiert. Ist das einen RUMS wert? Es war einiges zu tüfteln, bis ich den Trick raus hatte, wie ich die Zeichnung am besten “in den Computer reinkriege” und man sie hinterher auch ordentlich wieder “rauskriegt”. Es ist mir gelungen.

2. Ich habe mir eine Jeans genäht.

1. Der Schnitt

Ich freue mich, euch mein kostenloses Schnittmuster Mechelen anbieten zu können. Es handelt sich um ein schlichtes legeres Shirt in Größe S mit überschnittenen Ärmeln und nach hinten versetzter Schulternaht. Der Pulli kann in zwei Varianten genäht werden, mit geteiltem Vorder- und/ oder Rückenteil oder eben ganz schlicht ungeteilt. Beide Varianten haben ihren Reiz, wie ihr gleich sehen werdet. Ich nenne die Größe mal S, vielleicht ist es auch S/M, aber am einfachsten ich nenne euch die Maße des fertigen Shirts, das hilft wohl am ehesten weiter. Die Saumweite ist bei meinem eigenen Pulli 46 cm, im Brustbereich 52 cm (gemessen da, wo die Naht zwischen den beiden Stoffen ist), Länge 58 cm (ist im Schnittmuster etwas länger, aber kann ja sowieso leicht nach Wunsch angepasst werden).

Ich freue mich sehr über die 5 Probenäherinnen, die ich für den Schnitt gewinnen konnte. Ich war ganz schön gespannt auf die Ergebnisse und sie sind super geworden. Herzlichen Dank auch an dieser Stelle nochmal! Nun seht selbst welch unterschiedliche Oberteile aus diesem einfachen Schnitt entstanden sind:

Na, erkennt ihr sie schon an ihrem tollen Scooterstoff? Richtig, Catrin vom Stoffbüro hat probegenäht und den Schnitt durch ihre Stoffwahl ganz schön aufgepeppt.

Ein sehr kombifreudiges Teil mit Ringelstreifen hat Karina vom Blog Das neue alte Haus genäht. Beim Zuschneiden hat sie etwas Weite für ihre Größe zugegeben und auch bei ihr sitzt es wie es soll.

Ganz uni und ohne Teilungsnähte, dafür mit einem schönen herbstlichen Kragen präsentiert sich Steffis Shirt (vom Blog Steffis Stern). Der Kragen ist nach ihrer Idee entstanden. Es gibt dem Schnitt eine ganz andere Note und zeigt wie vielseitig er sein kann.

Ist das Shirt nicht der Knaller mit den Farben? Nathalie von ilanoé hat als einzige das Dreieck aus dem Schnittmuster am Halsausschnitt aufgenäht und ich finde es passt perfekt zum Shirt. Von hinten ist es ganz schlicht braun wie die Ärmel.

Cori von Botzebo zeigt uns ein lässiges Sweatshirt mit knalliger Sternenapplikation in einer ganz aktuellen Farbkombination. Der Schnitt lässt sich laut Cori leicht für eine größere Größe anpassen. Danke Cori für das Experiment!


2. die Jeans:
Ich wollte auch mit einem neuen Mechelen Shirt RUMsen, aber mir stellte sich dieses augenöffnende Video in den Weg und raubte mir 2 (Pulli-)Nähtage ;-). Also ist mein heutiger RUMS stattdessen eine selbstgenähte Jeans. Wohlgemerkt eine Probejeans.

Ich habe aus dem Vorhandenen geschöpft:

1. angefangener Jeanscoupon vom Stoffmarkt – “Indigo” stand auf dem Aufkleber, laut Verkäuferin “vorgewaschen, färbt nicht mehr ab”. Ich muss mal ganz laut lachen. Ich habe extra ein altes weißes Unterhemd in Babygröße mitgewaschen, es ist jetzt hellblau. Meine Finger waren nach dem Nähen auch noch ein bißchen blau.

2. KamSnaps als Ersatz für den Hosenreißverschluss und ein normaler großer Knopf für den Bund

3. Nähgarn in Jeansnähgarnfarbe aber normaldünn. Um Nähte zu betonen und für die Festigkeit nicht ausreichend.

4. Schnitt von meiner Lieblingsjeans abgenommen nach der Methode, die im Video vorgestellt wird.

Beim ersten Reinschlüpfen war ich angetan. Schön anliegend an den Beinen war die Hose. Dass der Bund nicht ganz hinkommt war mir schon vorher klar, daher habe ich 2 Abnäher mit eingebaut, die aber am Po merkwürdig aussehen, weil es einfach zuviel Stoff in diesem Sattelstück ist. Beim ersten Versuch darf man die Erwartung wohl nicht allzu hoch schrauben vor allem wenn man noch keine anderen erprobten Schnittmuster für eine Jeans hat. Was mich wirklich ärgert ist dieser STOFF. Der wabbelt sich so dermaßen aus, dass die Hose mir jetzt so von der Hüfte rutscht. Auch an den Beinen scheint er jetzt wie von einer Hose die 1-2 Nummern zu groß ist. Der Stoff kratzt und die fertige Jeans wiegt gefühlt nur halb soviel wie die Kaufjeans. Für so ein Probestück soll es mal ausreichen, aber so langsam bin ich von billigen Stoffcoupons kuriert.

Ich habe auch aufwändige Extras beim Nähen weggelassen, also keine Gürtelschlaufen (die jetzt natürlich sehr hilfreich wären ;-), der Bund ist geschludert (kein Vlies), kein Schnickschnack. Damit ich aus dem angefangenen Stoffcoupon die Vorderteile noch rauskriege musste ich im Kniebereich stückeln. Das gefällt mir aber ganz gut. Die Nähte müssten insgesamt auffälliger sein. Aber hey, für so einen Schnellschuss doch garnicht so übel. Ich werde demnächst den Schnitt nochmal überarbeiten sofern ich das hinkriege und notfalls mal Hilfe von einer Schneiderin holen. Dann muss ein vernünftiger Stoff her und ich werde Nr. 2 nähen.
Verzeiht bitte die schmutzigen Schuhe, aber wir waren im Garten und nur dort war halbwegs vernünftiges Licht.

Die Jeans ist Teil meines Projektes 365 Tage ohne Kaufklamotten.

Fotos wie (fast) immer von Kinderhänden gemacht.
Vielen Dank fürs Lesen! Ich gehe jetzt in der RUMS Galerie bummeln und lass mich inspirieren von den tollen Werken, die dort jeden Donnerstag gezeigt werden.
Elke

 

 

 

Immer informiert.

Erhalte per E-Mail immer die neuesten Blogposts, Nähtipps, Infos rund um Stilfindung und mehr. Meist wöchentlich donnerstags erhältst du eine Mail von mir.

Du erhältst keinen Spam und kannst dich jederzeit vom Newsletter abmelden. Unsere Datenschutzerklärung unter https://ellepuls.com/impressum-datenschutz/ Powered by ConvertKit

21 thoughts on “Schnittmuster “Mechelen” ist jetzt online und Jeans zum RUMS

  1. Vera sagt:

    Boar liebe Elke…..eine Jeans genäht????
    Das stell ich mir sehr schwer vor….das ist ja der Hammer.Die sieht ja so toll aus und sitzt perfekt.Mit dem Thema muss ich mich mal näher beschäfftigen.

    Deine Shirts sind natürlich auch gaaaaaaaaaaaanz toll.So schön lässig,grosses Kompliment.

    Liebste Grüsse
    Vera

  2. Dein Shirt ist einfach Klasse, das letzte (mit “gebleichten Nähten”) war schon so toll!!! Im Moment war ich endtäuscht, da nur Größe S, aber wie ich sehe ist er gut anzupassen – das muss ich unbedingt ausprobieren!!!
    Danke für deine große Mühe die du dir gemacht hast
    und ganz liebe Grüße
    Veronika

  3. Das Shirt ist einfach klasse und dann auch noch eine selbstgenähte Jeans, wahnsinn.
    Wooow. Ich weiß gar nicht was ich sagen soll 🙂
    Sieht klasse aus,
    Liebe Grüße, Andrea

  4. JOMA-style sagt:

    DAs Shirt ist echt klasse, was für eine Mühe. Hach. leider Gr. S. Ich muss unbedingt schrumpfen 🙂
    Und die Jeans ist der absolute Oberhammer. Ich bin ganz platt. Sowas von genial.
    LG,
    Anja

  5. Sandra sagt:

    Wow der Pullover gefällt mir ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

  6. Dreikah sagt:

    Das Shirt gefällt mir richtig gut. Danke fürs freebook.
    LG karin

  7. Wow winw Jeans das ist ja total klasse 🙂
    lG Melanie

  8. Kerstin sagt:

    Wow, was Du alles so nähst. Ich hatte noch gar keine Zeit Deinen anderen Post zu lesen. Muss ich noch nachholen, weil mich Deine Kaufklamottenunabhängigkeit sehr interessiert. Bis ich mir eine Jeans nähe wird noch etwas Zeit vergehen, denke ich, aber Du zeigst, dass es geht.
    Die Shirts Deiner Probenäherinnen sind spitze.
    LG
    Kerstin

  9. So schöne Jeans hast du dir da genäht, die gefällt mir sehr!!!! Meine sind nicht so schön 🙂
    Liebe Grüsse, nathalie

  10. stoffbuero sagt:

    Herzlichen Glückwunsch – zum fertigen Schnittmuster, und zur Jeans! Ich staune! Hosen nähen, für die Kinder – ja, wenn auch ungern mit echtem RV-Schlitz. Aber in Damengröße und -machart? Hut ab!

    Liebe Grüße & danke für den Schnitt!
    Catrin

  11. Nähfrosch sagt:

    Hut ab!!! Der Jeans-Prototyp sieht richtig gut aus!
    Und dein Schnittmuster ist toll! Das werde ich mir mal stibitzen 🙂
    LG
    Katja

  12. Fröbelina sagt:

    Also der Pullischnitt ist toll, ich werde mich da bald mal ransetzen, Komplimente auch an deine Probenäherinnen!
    und die Jenas gefällt mir auch! Die Naht am Knie sieht klasse aus! Und dass die erste nicht perfekt ist: was solls’s! Dann ist es doch nur gut dass du nicht direkt teuren Stoff benutzt hast! Du nächste wird bestimmt klasse und ich finde diese kannst du auch sehr gut tragen!
    Liebe Grüße

    Katharina

  13. Merline24 sagt:

    Ui! Ein toller Pulli und eine super Jeans! Sehr schön geworden ♥

    LG
    Evelyn

  14. Oh Mann, so viel geballte Kreativität, Hammer! Dein Shirtschnitt gefällt mir richtig gut, toll, dass wir das Schnittmuster nutzen dürfen. Das Dreieck muss sein, so schön retro 🙂
    Eine Jeans nähen, Wow! Der Schnitt sieht vielversprechend aus, gar nicht selbstgenäht. Die Taschen machen voll was her und die gestückelten Knie sind toll. Wenn es dich tröstet: Den Jeanscoupon in der tollen Farbe hätte ich 100%ig auch gekauft!
    Liebe Grüße,
    kik

  15. Der Schnitt ist wirklich sehr toll, vielen Dank, dass Du den zur Verfügung stellst – muss ich mir gleich mal vormerken!
    Toll finde ich auch, dass Du Dich ans Jeans-Nähen gewagt hast! Das es beime rsten versuch nicht perfekt ist, ist nicht verwunderlich, aber ich finde, das sieht schon sehr vielversprechend aus! Viel Spaß beim weiter Tüfteln!
    Und überhaupt: Toller Blog!
    LG, Steffi

  16. Hammer Jeans, Hammer Figur! und super Shirt (mir allerdings zu klein)

    LG Janina

  17. So, jetzt hab ich mir mal das Schnittmuster ausgedruckt, aber ich komme nicht weiter! Hab zwei “Streifen” a 5 Blätter, aber die beiden Streifen passen nicht zusammen. Ärmel könnte noch gehen, der Rest passt gar nicht und ich finde z.B. auch keine Markierung für die Gegenstücke zu 7-11, 6 fehlt ganz, an die 5 kommt nichts, richtig?

  18. Livera sagt:

    Wow, was für ein tolles Shirt!
    Und ganz besonders bewundere ich, wie du das mit der Digitalisierung hinbekommen hast! Darf ich fragen, welches Programm du dafür nutzt?
    Die Jeans ist übrigens super geworden!

    Liebe Grüße,
    Vera

  19. Anonymous sagt:

    Ich habe mein erstes “Mechelen” gerade fertiggenäht. Mit jeansblauen Nicky und dem Herbstkragen von “Steffi’s Stern”. Ich glaube, ich hab einen neuen Lieblingspulli bekommen 🙂 ganz, ganz toll… Danke für den lässigen Schnitt! lieben Gruß, Carina

  20. milui ris sagt:

    Liebes Pulsinchen, ich habe dein Mechelen probiert und find den Schnitt Super, irgendwo auf deiner Seite habe ich was von einer. Spende für den Schnitt gelesen, ich find aber nicht wer wo, wie geht das den?

  21. Super Schnitt. Vielen Dank. Mit welchem Programm hast du denn den Schnitt digitaliaiert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.