Kleiderschnitt nach Maß – Lekala 4136

Schnittmuster aussuchen. Maße eingeben. Bezahlen. Ausdrucken. Passendes Kleid nähen.


Das wär was, oder? So verspricht es die russische Firma Lekala. Dieses Versprechen konnte nicht ungetestet an mir vorübergehen!

Ich habe mich recht schnell für den Kleiderschnitt mit dem klanghaften Namen “4136” entschieden und Brustumfang, Unterbrustumfang, Taillenweite, Hüftweite und natürlich die Körpergröße eingegeben. Das Dropdown Menü lässt Körpergrößen von 140-200 cm zu…

Mein Testeifer war geweckt und ich habe absichtlich nichts am Schnittmuster abgeändert. Ich musste einfach wissen, ob der computergenerierte Schnitt nach Maß sitzt.

Ich muss sagen: ich bin sehr zufrieden (nur am Gesichtsausdruck muss ich noch arbeiten). Es ist ein einfacher Jerseyschnitt mit angeschnittenen Ärmeln und ohne Abnäher. Ob das Prinzip auch bei komplizierteren Schnitten funktioniert, werde ich noch ausprobieren. Der neue Schnitt für Webware und mit eingesetztem Ärmel liegt schon zugeschnitten vor mir und ich habe schon ein Bild im Kopf, wie das Ergebnis aussehen soll…

Damit das hellblau (natürlich eine Sommerfarbe) nicht zu brav aussieht, habe ich viele offenkantige Nähte in mein Kleid eingebaut sowie dunkle Knöpfe, die aus meinem klitzekleinen Knopffundus stammen. Die Riegel und Taschen gefallen mir richtig gut. Die Details ließen sicherlich auch ein Farbenspiel zu.
Es wird bestimmt noch ein weiteres “4136” folgen, aber das werde ich im Rockteil etwas verlängern. Der Wasserfallausschnitt erschien mir auf dem Beispielfoto wesentlich üppiger, das hat mir eigentlich ganz gut gefallen, aber so mag ich es auch.

 

Lekala 4136 – Rückansicht

Das Rückenteil hätte eigentlich in zwei Teilen zugeschnitten werden sollen. Ich habe es aus lauter Gewohnheit im Bruch zugeschnitten. Das kommt davon, wenn man in Anwesenheit von 5 kleinen Kindern (nein, nicht alles meine) zuschneidet. Als Ersatz habe ich einen Jerseystreifen auf die hintere Mitte gesteppt, was ein nettes Detail ist.

 

Vernäht habe ich einen dünnen, weichen Jersey vom Stoffmarkt. Ich hoffe, er wird auch nach dem Waschen noch gut aussehen. Jaaaaa, ich weiß, ich hätte den vor dem Zuschneiden waschen sollen…
Lekala 4136 Taschen, Tunnelzug und Bindegürtel

 

Die Auswahl an Schnitten bei Lekala ist wirklich riesig. Die Beispielfotos auf der Webseite und sind von der Qualität her sehr unterschiedlich, es lohnt sich, die technischen Zeichnungen anzuschauen. Und der Preis ist … klein: 1,99 Euro für den Kleiderschnitt nach Maß. Man kann auch Bündel kaufen mit z.B. 5 Schnitten, damit kommt man auf 8,00 Euro. Die Nähanleitung ist auf Englisch und knapp gehalten. Burda ist dagegen ein Ebook ;-).

Das Lekala Konzept gefällt mir und einige Schnitte haben für mich Potenzial. Ich bin auch schon ganz gespannt auf den aufwändigeren Schnitt, das wäre ja wirklich toll, wenn der gleich passen würde (träum…). Aber wenn das funktionieren würde, hätte man doch schon viel öfter in Blogs darüber lesen müssen, oder?

Habt ihr schon Erfahrungen mit Lekala Schnittmustern gemacht?

Edit: der Link zu Lekala lautet lekala.co. Die deutsche Webseite ist total alt.
  

Genießt den Sommer und Happy RUMSing.

Immer informiert.

Erhalte per E-Mail immer die neuesten Blogposts, Nähtipps, Infos rund um Stilfindung und mehr. Meist wöchentlich donnerstags erhältst du eine Mail von mir.

Du erhältst keinen Spam und kannst dich jederzeit vom Newsletter abmelden. Unsere Datenschutzerklärung unter https://ellepuls.com/impressum-datenschutz/ Powered by ConvertKit

30 thoughts on “Kleiderschnitt nach Maß – Lekala 4136

  1. launenland sagt:

    Wow, das Kleid ist der Hammer!!! Die offenkantigen Taschen, die tolle Farbe und überhaupt 🙂 Es steht dir supergut! Und vielen Dank für den Tipp mit Lekala – das kannte ich noch gar nicht.
    GLG
    Alex

  2. änni sagt:

    Ich kannte Lekala bis jetzt nicht. Das ganze liest sich bis zu diesem Satz fantastisch “Burda ist dagegen ein Ebook”, sieht aber auch danach noch sehr überzeugend aus 😉 Der Stoff ist toll und ich hoffe er packt die erste Wäsche ohne Komplikationen.
    Liebe Grüße, Änni

  3. Kannte ich bisher nicht, hört sich aber toll an! Ich bin gespannt, was du uns noch zeigen wirst! Dein erstes Kleid gefällt mir jedenfalls richtig gut:-)
    Liebste Grüße Karina

  4. Anonymous sagt:

    Lekala gibt es auch auf CD (dann z.B. mit mehreren T-Shirt-Schnitten). Ist aber mittlerweile eher unpopulär, da die Software wohl nicht mehr auf neueren Rechnern läuft.
    Ich hingegen wusste gar nicht, dass es davon auch Download-Schnitte gibt 😉

    Viele Grüße,
    Sandra

  5. KAREE sagt:

    Also, der Name sagt mir zwar gar nichts, aber vielleicht sollte ich das mal ändern! Das Kleid sieht superklasse aus !!!!! Echt toll !!!

    LG
    Katja

  6. eresa sagt:

    Das ist ja wirklich mal ein interessantes Projekt.
    Das Kleid steht dir wirklich gut.

    Irgendwann werde ich das auch mal ausprobieren obwohl ich durchdie Website noch nicht so durchblicke.

  7. Johy sagt:

    Also ich hab von denen auch noch nie was gehört. Klingt aber sehr interessant, muss ich gleich mal schauen. Dein Kleid sieht jedenfalls ganz toll aus und steht Dir super! Die offenkantige Verarbeitung war eine tolle Idee, ist ein richtiger Hingucker!
    Liebe Grüße
    Johy

  8. Sandra sagt:

    Tolles Kleid! Lekala kannte ich bis dato auch noch nicht. Ich glaube, da gucke ich mal vorbei. Vielen Dank für´s Zeigen!
    Liebe Grüße, Sandra

  9. Frau B. sagt:

    Wow, das Kleid ist super! Ich drück dir die Daumen, dass der Stoff nicht beim Waschen eingeht :o)

  10. Mirakado hat vor ein paar wochen lekala-schnitte im blog gezeigt und sogar detailschritte mitfotografiert….seitdem stehen die auch auf meiner gedanklichen liste…

  11. Fröbelina sagt:

    Puh was bin ich beruhigt dass auch andere Leute mal nicht Vorwaschen 😀 Meistens zwinge ich mich ja, aber manchmal muss so ein Stoff eben direkt verarbeitet werden 🙂
    Das Kleid finde ich sehr schön und das Konzept klingt auch für mich echt interessant! Und s scheint ja auch zu funktionieren. Ich werde mir das mal genauer ansehen. Vielleicht ist das für viele Blogger ja auch einfach nicht so interessant? oder es sind noch nicht viele drauf gestoßen? Wer weiß?! 🙂
    Die ganzen Details an deinem Kleid gefallen mir auch total, ein gelungener Post 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

  12. Tolles Teilchen! Besonders die offene Verarbeitung gefällt mir!
    Neben Lekala kenne ich noch Schnittvision. Bei solchen Versprechungen erwarte ich doch irgendwie einen Haken. Aber du zeigst ja eindrucksvoll, dass es funktionieren kann. Ich muss es wohl einfach mal wagen 😉
    Liebe Grüße,
    Kathrin

  13. Elke, du bist ja eine Granate… Mensch, siehst du toll aus!
    Die Farbe steht dir sehr, und die offenen Kanten finde ich toll an dem Kleid!
    Rundum gelungen, und sehr geschmackvoll!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

  14. Annika sagt:

    freu mich sehr über deinen post. ich hab nämlich vor kurzem 5 schnitte von lekala gewonnen, mich aber noch nicht rangewagt. scheint aber ja zu klappen. kommt also auf meine endlose to-sew-liste

  15. Sternbien sagt:

    Wow! Wunderschön und einfach raffiniert mit den Details. Und endlich mal wieder einen Post von Dir 😀 einen zauberhaften Tag wünsche ich Dir

  16. Prülla sagt:

    Whooooohhoooo…. Haaaaaammer!!! Das Kleid sieht fantastisch an dir aus,du dünner Hering! (Ups,sorry,aber du bist echt megaschlank) Die offenen Nähte passen ganz toll auch zur blassen Stofffarbe. Den Ausschnitt finde ich gerade richtig,mehr wäre too much. Die Schilterriegel,Taschen und die Rückennaht machen das Kleid perfekt!
    Lekala kenne ich (noch) nicht. Schön,dass du das jetzt änderst.
    Sonnige Grüsse schickt Danie

  17. kukafera sagt:

    Schön, dein Gesicht zu sehen!! 😀
    Das Kleid gefällt mir sehr gut!!
    Eigentlich habe so ein Design im Kopf, mit “Tunnelzug” inkl.
    Man wird denken, ich hab das kopiert, wenn ich das endlich mache… kacke…
    Liebe Grüsse!!
    Ingrid

  18. Ja Cool! Vielen Dank für den “Test” – ich werde mich direkt mal umsehen gehen.
    Einen schönen Tag. lieben Gruß, Sandra

  19. Anne sagt:

    Sieht superschön und bequem aus – die Hitze kann kommen…! Und danke für den Lekala-Tipp, werde ich mir mal in Ruhe anschauen. Einen schönen Abend wünscht Quetschkommoden-Anne

  20. Dein Kleid ist supertoll geworden und steht dir sehr gut, Lekala kannte ich auch noch nicht. Bin auf dein zweites sehr gespannt und finde es toll, dass du so Quasi für uns alle, was neues ausprobierst:-)
    Liebe Grüsse
    Angy

  21. Das Kleid ist irgendwie witzig, steht dir! Ich denke deine Neugier hat gesiegt und du hast ein tolles neues Tool in deinen Händen, womit du dich ordentlich austoben kannst! Freue mich schon auf deine nächsten Ergebnisse!!
    LG; Filia

  22. Christiane sagt:

    Super Elke! Das Kleid passt ja wie angegossen! Ich liebe diese Details!!!
    Die Taschen, der Tunnelzug, der eingesetzte Jerseystreifen am Rücken.
    Das hat sich echt gelohnt!
    Lekala kannte ich auch nicht, aber Dein Test ist wirklich sehr gelungen!
    Viel Spaß Dir beim Tragen!!!

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

  23. Das Kleid ist Dir wirklich gut gelungen, schlicht, aber mit schönen Details. Das Projekt “Lekala” finde ich spannend, wenn es wirklich so einfach gehen soll, dass die Schnitte dann passen… Ich warte jetzt auf dein nächstes Projekt und werde mich sicherlich dann auch mal dort durchklicken. LG Anja

  24. Superschön!! Klasse Kleid mit wunderschönen Detals!

  25. Anonymous sagt:

    Dein Kleid ist toll geworden.
    Ich habe hier seit ca. 3 Jahren 2 Cd´s liegen aber noch nicht ausprobiert.
    wird wohl mal Zei.
    Lg
    Britta

  26. Nina sagt:

    Liebe Elke,

    danke für den Hinweis mit den Schnittmustern, ich finde das Kleid das du da gezaubert hast einfach unglaublich schön. Super geeignet für alle Eventualitäten und bestimmt super bequem. Ich werde jetzt ein bisschen auf der von dir empfohlenen Seite stöbern und wünsche ein sonniges Wochenende.

    Liebe Grüße
    Nina

  27. Ms Fisher sagt:

    Ein hübsches Kleidchen und natürlich passend in der schönsten Sommerfarbe 🙂 Es steht Dir unheimlich gut, obwohl mir persönlich doch noch ein kleiner Farbtupfer auf Taillenhöhe fehlt.

    Liebste Grüße
    Sindy

  28. Wahnsinn – ich bin mehr als beeindruckt!! Das Kleid gefällt mir wirklich total gut und steht Dir perfekt!! Und meinen Respekt, so was “nebenbei” zu schneidern 🙂 … – Ganz liebe Grüße aus Wien,

    Katja

    http://www.collectedbykatja.com

  29. sanni sagt:

    Liebe Elke,

    ich bin hin und weg von deinem Kleid gewesen – am Montag hab ich diesen Blogeintrag gelesen und darüber nachgedacht, ob ich das nicht auch versuchen könnte. Klingt so verführerrisch – Maße eingeben, nähen und passt perfekt. Was soll ich sagen, gestern hab ichs getan und dein Kleid nachgenäht. und es passt!!!!

    Vielen Dank für deine Inspiration und für deinen Blog. Ich les ihn wirklich gern. Immer wieder hast du so tolle neue Ideen und probierst viel aus.

    Schönes Wochenende,
    Sanni

    1. Liebe Sanni,
      vielen Dank für dein Lob! Dein Kleid würde ich ja wirklich sehr gerne mal sehen.
      Herzliche Grüße,
      Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.