Acht mal Aufgefallen im März 2016

1- Stoffdesigner vereinigt euch. Unter diesem Motto hat Nicole Lauckner vom Label nicibiene das Projekt “Indiykiste” ins Leben gerufen. Auf dieser Plattform können Indie-Designer ihre Stoffdesigns verkaufen. Nicole kümmert sich um den Druck der Designs auf hochwertigen Biostoffen. Die Palette reicht momentan von bunten Jersestoffen über Kissennähsets bis zu Webbändern.

2- Zimtiger Zupfkuchen! Dieses Rezept ist aus unserem Haushalt nicht mehr wegzudenken. Dieser Kuchen wird mir frisch aus dem Ofen aus der Hand gerissen. Letztens fragte mich jemand, wie ich den Kuchen denn aufbewahre… Haha. In diese Verlegenheit bin ich bisher noch nicht gekommen.

3- In diesem 5-Minuten-Video kannst du einer 1,94 m großen Frau beim Shoppen über (oder unter) die Schulter schauen. Tall girl problems. Ganz so schlimm ist es mit meinen 1,82 cm nicht, aber ich finde mich doch auch wieder in der Geschichte und kann nur alle großen Frauen dazu ermutigen, ihre Kleidung selbst zu nähen. Dann gibt es endlich Ärmel und Hosenbeine, die nicht nach Hochwasser aussehen.

4- Ein Mann, der surft, skatet, lässig aussieht, fantastische Quilts näht, einen eigenen Youtube Kanal zum Thema “Nähen” hat … das gibt es nicht? Doch, bei Man Sewing. Und was für eine Energie dieser Mann versprüht.

5- Das wollte ich schon immer mal machen: ein Shirt Schnittmuster von Grund auf anhand meiner Körpermaße erstellen. Was lag also näher als das neue Makerist Video “Schnittmuster für Tshirts erstellen”* zu testen? Mittlerweile habe ich den Kurs schon zwei Mail durchexerziert, bin aber noch nicht am Ziel angelagt. Die Grundlage hat nämlich nicht gestimmt: meine Körpermaße. Diese genau zu messen ist das A und O und nur mit Hilfe eines Partners möglich. Beim Nähcamp hatte ich die Gelegenheit, mich vom Profi vermessen zu lassen und werde mich demnächst noch einmal mit diesen Maßen auf das Experiment “Perfekter Tshirt Schnitt” einlassen. Ob mit oder ohne Video weiß ich noch nicht, aber das muss doch endlich mal gelingen.

6- Seit Monaten habe ich schon die Periscope App auf meinem Handy, konnte sie aber aufgrund einer sehr langsamen DSL Leitung hier im Haus nicht nutzen. Nach langwieriger Aktion haben wir endlich VDSL und jetzt sollte das wohl funktionieren. Bei Periscope handelt es sich um eine App über die man Videos in Echtzeit übertragen kann. So hat man als Nutzer die Möglichkeit, eigene Videos zu streamen oder die Livestreams anderer Nutzer zu verfolgen. Eine sehr spannende Sache, die ich ausprobieren werde. Bist du schon bei Periscope? Dann folge mir doch @EllePuls.

7- Aufgefallen ist mir im März auch das neue Schnittmuster von Charlotte Kan, erhältlich über Indiesew. Sieht das nicht toll aus mit dem Knoten und dem lässigen Fall?

8- Letztens saß ich meiner strickbegnadeten langjährigen Freundin Heike gegenüber und schmachtete ihr Tuch an. Sie erzählte mir ein bisschen von der Strickszene und deren Superstar Stephen West. Die Seite musste ich mir natürlich anschauen und sie ist jenseits von langweilig. Dieser Künstler inszeniert seine gestrickten Accessoires auf exzentrische Weise und hinterlässt einen bleibenden Eindruck.

Seit Jahren nehme ich mir vor auch endlich ein Tuch zu stricken… wir werden sehen.

Immer informiert.

Erhalte per E-Mail immer die neuesten Blogposts, Nähtipps, Infos rund um Stilfindung und mehr. Meist wöchentlich donnerstags erhältst du eine Mail von mir.

Du erhältst keinen Spam und kannst dich jederzeit vom Newsletter abmelden. Unsere Datenschutzerklärung unter https://ellepuls.com/impressum-datenschutz/ Powered by ConvertKit

11 thoughts on “Acht mal Aufgefallen im März 2016

  1. Nicole sagt:

    Oh ja..jetzt hab ich lese/Video-inspiration zum Wochende, dank deines Beitrages.
    Den Shirtkurs hab ich auch angesehen und olala, mal sehen, ob ich was daraus mache. Ich hab dafür schon mehrmals den Tasche Kurs von Steffi Falk gesehen…auch sehr empfehlenswert und ich hoffe nun bin ich bestens für alle paspeltaschen gewappnet!
    Grüße
    Nicole

  2. Ha, das Video zu Punkt 3 musste ich mir direkt anschauen! Ich war ja zugegebenermaßen erstaunt, wie “wenig” zu kurz manche Kleidungsstücke bei ihr waren, obwohl sie 12cm größer als ich ist.
    Am schlimmsten finde ich ja Winterjacken (die Ärmel *brrr*), Kleider und Strumpfhosen! Mittlerweile gehe ich oft hin und schneide die Zehen mit der Schere ab und trage die Strumpfhose als Leggings. Im Winter mit Booties/Stiefeln und Socken an den Füßen geht das super (ich mag normale Socken ohne eklige Nähte an den Zehen eh lieber), aber im Sommer oder bei offenen Schuhen geht das natürlich nicht.

    Viele Grüße, Goldengelchen
    #nähenfüraffenarme & #nähenfürgiraffenbeine 😉

    1. Elke sagt:

      Das mit den Strumpfhosen habe ich auch schon mal gemacht. Es gibt aber wohl richtig lange Strumpfhosen bei long tall sally, kennst du die?

  3. Bine von echt Knorke sagt:

    Liebe Elke,
    deine 8 sind jedes mal ein Highlight!
    Ich danke dir für das Zusammenstellen der acht Kostbarkeiten.
    Stricken, damit habe ich meine Jugend verbracht, mal sehen wie lange ich es noch die Augen verschließen kann. Leider habe ich beim Nähcamp die wunderschönen Tücher von Sandra (Rehgeschwister) in der Hand. Kein gutes Zeichen.
    Ich wünsche dir ein entspanntes Wochenende mit viel Zeit für deine neue WLan-Verbindung.
    Sonnige Grüße
    Bine

  4. Sandra sagt:

    Ich freue mich immer aufs neue auf Deine “acht-mal-aufgefallen”!
    Leider hat mir H. West nicht geantwortet – sonst hätte ich ein Tuch nach seinen Anleitungen zur Verfügung gestellt…also doch selberstricken für die perfekten Third-Pieces:)
    Liebe Grüße,
    Sandra

    1. Elke sagt:

      Ich finde das Tuch, das du gemacht hast genau richtig. Da hat Herr West halt Pech gehabt 😉

      1. Sandra sagt:

        Danke Dir 🙂
        Und in der nächsten Runde dann eins von Mairlynd. Die hatte leider zu spät geantwortet…aber immerhin.
        Liebe Grüße,
        Sandra

  5. Heike sagt:

    Hallo!
    Vielen Dank- ich sehe Potentiale für das Wachsen der Strickfangemeinde 🙂

    Werde auch mal nach den anderen Links Ausschau halten und den Kuchen backe ich auch!

    Liebe Grüße und eine schöne Woche! :-*

    1. Elke sagt:

      Vielleicht schaffe ich es ja noch in diesem Jahrzehnt mit dem Stricken. Hehe.

  6. Gloria sagt:

    Hallo Elke, ich habe vor 2 Tagen den Schnitt Chobe Upcyclingtasche bei dir gekauft. Freue mich schon, bald anzufangen. Aber ich könnte schwören, ich hätte auch eine Videoanleitung dazu gesehen, kann aber diesen Tutorial nicht wiederfinden. Besonders wegen den Taschenhenkel hätte ich dies mir gern nochmals angeschaut.
    Vielleicht kannst du mir weiterhelfen und ich bedanke mich vorab .
    Viele Grüße Gloria .

    1. Elke sagt:

      Hallo Gloria,
      ach, das höre ich zum ersten Mal. Wenn du das Video wiederfindest, dann poste doch bitte den Link hier.
      Liebe Grüße,
      Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.