10 tolle Schnittmuster für ein Sommerkleid aus Webware

Schnittmuster_Sommerkleider

Mit einem Kleid ist man immer schnell gekleidet. Es stellt sich nur noch die Schuh- und Accessoirefrage und fertig. Meine Kleiderauswahl für den Sommer 2018 ist mir gerade zu übersichtlich. Deswegen habe ich mich auf die Suche nach einem Schnittmuster für ein Sommerkleid gemacht. Und genauso wie ich vergangene Woche einen Post zu Jerseykleidern gemacht habe, kannst du jetzt meine Favoriten für ein Sommerkleid sehen. Ich mag aktuell sehr gerne gewebte Stoffe aus Lyocell / Tencel, einer Viskosefaser. Zusätzlich zu den Sommerkleid Schnittmustern findest du in diesem Artikel auch immer Stoffvorschläge von mir für das jeweilige Modell. Ich mag solche Anregungen und wie ich bei den Nähcamps immer wieder höre, sind Designbeispiele ein Muss bevor ein Schnitt gekauft wird. Daher verlinke ich auch immer wieder zu verschiedenen Designbeispielen auf anderen Blogs.

Blusen- und Kleiderstoffe waren gerade diese Woche auch Thema im Podcast. Petra von pepelinchen.de und ich haben uns eine Stunde lang über die verschiedenen gängigen Blusenqualitäten unterhalten. Hör mal rein, wir inspirieren dich bestimmt zu neuen Nähideen. Die meisten Stoffe über die wir sprechen, eignen sich auch für die folgenden Kleider.

Die Stofffotos führen durch einen Klick aufs Bild in den stoffe.de und pepelinchen.de Shop. Ich habe mit beiden Shops gute Erfahrungen gemacht, hatte aber nicht jeden einzelnen vorgeschlagenen Stoff in den Händen. Solltest du dich für einen Kauf entscheiden, erhalte ich eine kleine Kommission, die sich für dich aber nicht auf den Preis auswirken wird. Damit kannst du diesen Blog unterstützen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nähen deines nächsten Sommerkleides.

1. Kleid “Chari” von schnittchen (Gr. 34-46)

Schnittmuster_Sommerkleider

Foto: schnittchen.com

Dieses Kleid gefällt mir wirklich sehr gut. Ich mag den gerafften Tunnelzug in der Taille und tatsächlich auch die Rüschen am Ausschnitt. Aus so einem schlichten Stoff trifft es meinen Geschmack, kann aber natürlich auch aus auffälligeren Stoffen genäht werden. Die Stoffwahl bestimmt den Stil des Kleides stark mit. Für alle, die ihre Oberarme nicht so gerne zeigen, gibt es auch eine Ärmelversion. Das Kleid ist unkompliziert zu nähen, weil es keine Verschlüsse hat. Im Schnitt enthalten ist auch die Version für ein Shirt. Außerdem kannst du das Kleid wahlweise mit Gürtel nähen.

Stoffempfehlung der Designerin: “Stoffe mit einem schönen Fall wie Viskose, Seide oder leichte Baumwollstoffe. Mit Viskose und Seide erzielst du eher einen femininen, eleganten Look, mit z.B. leichten Jersey- oder Sweatstoffen einen eher sportlichen.” 

Schnittmuster_SommerkleiderViskose-webstoff-sommerkleid-naehen-chambrayViskose-webstoff-sommerkleid-naehen-creme-puenktchen

Designbeispiele: Lieblings, Frau März

2. Kielo Wrap Dress von named (Gr. 32-46)

kielo_wrap_dress_short_kurz_blau

Foto: Grischa Puls

Mein aktuelles Lieblingskleid ist diesen Sommer mein Kielo Wrap Dress aus Tencel Stoff im Denim Look. Der Schnitt sieht eine Maxilänge vor. Für mich gefällt mir eine Länge bis aufs Knie besser. Die lange Variante aus Jersey hat für mich mehr Abendkleid-Charakter. Der Schnitt ist an sich schnell genäht und sieht erst einmal aus wie ein Sack. Bis man die Bänder in der Taille bindet. Auf einmal wird aus dem Sack ein sehr schmeichelhaftes Kleid, das aufgrund der Bänder auch jeden Überfall aufs Büffet mitmacht. Also ein guter Tipp wenn man bei einer Hochzeit eingeladen ist. Außerdem kann man das Kleid auf zwei verschiedene Weisen binden. Man hat also zwei Looks in einem. Interessant finde ich auch eine Variante, bei der das Vorder- und Rückenteil aus zwei verschiedenen Stoffen genäht werden. Dadurch erhält man eine interessante Optik.

Stoffempfehlung der Designerinnen: “Choose a light and drapey fabric with approximately 20 – 60% stretch. For example jersey or stretch chiffon.”

Viskose-webstoff-sommerkleid-naehen-schwarzViskose-webstoff-sommerkleid-naehen-chambray-blau-puenktchenViskose-webstoff-sommerkleid-naehen-floral-hellblau

Designbeispiele: Sprout Patterns, Juni Design, gabberdashery

3. “Kalle Shirt Dress” von Closet Case Files (Gr. 0-20)

Foto von "Handmade by Carolyn"

Foto: Handmade by Carolyn

 

Als das Kalle Shirt Dress letztes Jahr auf den Markt kam hat es mir nicht gefallen. Aber je häufiger ich es sehe, desto mehr hat es was. Ich glaube, es waren die überschnittenen Schultern und die dadurch durchgehende Passe im Rücken, die ich irgendwie komisch fand. Aber wie gesagt, nun steht es auf meiner Liste. Gerade an superheißen Tagen ist es angenehm, wenn ein Kleid einen gewissen Abstand zum Körper hat, wenn es dann auch noch aus kühlem Leinen gemacht ist, stelle ich es mir sehr angenehm zu tragen vor.

Stoffempfehlung der Designerin: “Make a fluid, drapey Kalle with soft fabrics like tencel, linen, rayon challis and silk crepe de chine. Crisper fabrics like poplin, chambray, voile, flannel and traditional shirtings will create a more structured silhouette.”

Viskose-webstoff-sommerkleid-naehen-vichy-gelbBaumwoll-popeline-blau-blumen-sommerkleidViskose-webstoff-sommerkleid-naehen-dobby-blau

Designbeispiele: amyrumbarger, maddiemadethis, _ym.sews_

4. “Autumn Dress” von styleARC (Gr. 4-30)

AUTUMN-DRESS_Schnittmuster_Sommerkleid_Webware

Grafik: stylearc.com.au

Den Namen Herbstkleid hat dieses Schnittmuster aber auch nur in Australien verdient, wo es herkommt. Bei uns wäre das doch ein eindeutiges Sommerkleid. Ich finde den Schnitt sehr apart. Im Schulterbereich ähnelt er dem Kalle Shirt Dress, aber der Ausschnitt kommt ohne Knopfleiste aus. Die großen Falten im vorderen und hinteren Kleid sorgen für das gewisse Etwas und Bewegungsfreiheit. Mir gefällt dieser minimalistische Entwurf sehr gut.

Stoffempfehlung der Designerin: “Crepe, Silk, Linen, Tencel or any woven dress fabric”

Viskose-webstoff-sommerkleid-naehen-chambray-dunkelblauLeinen-rosa-meliert-sommerkleid-naehenLeinen-schwarz-blau-kariert-sommerkleid-naehen

Designbeispiele: meggiepeg, sewinglikemad

5. “Highlands Wrap Dress” von Allie Olson (Gr. 0-18)

Foto: Allie Olson

Was für ein tolles Foto, oder? Da möchte ich doch gleich in dieses Kleid hineinschlüpfen und bitte unbedingt auch in die Location. Die lange Variante ohne Ärmel gefällt mir am besten. Alternativ kann man das Kleid auch mit kurzen Ärmeln und in Midilänge nähen. Das Maxi-Wickelkleid ist ein zeitloses Stück, das ja nach Stoff als Strandkleid oder Abendkleid gestylt werden kann.

Stoffempfehlung der Designerin: “Viskose, Crêpe De Chine, Georgette, Leinen, Voile”

Verschiedene Designbeispiele bei Indiesew

6. “River Dress & Top” von Megan Nielsen (Gr. XS-XL)

Foto: Megan Nielsen

Dieses Raglankleid ist sehr vielseitig. Es kann sowohl mit dem runden als auch mit dem V-usschnitt vorne getragen werden. Auch von der Stoffwahl ist es flexibel. Gewebte und Jerseystoffe werden in der Stoffempfehlung genannt. Pattern features loose fit, optional pockets and waist tie, as well as top and dress options. It can be worn with the V neck or the round neck side at the front.

Stoffempfehlung der Designerin: Viskose, Baumwolle, Chambray, Leinen, Wolle, Seide

7. Schnittmuster-Paket von Die Komplizin

Foto: Dana Lübke

Ein toller Schnitt für dünne Blusen- und Kleiderstoffe. Aus dünnen Jeansstoffen erhält das Kleid einen cooleren Look, durch die Kräuselungen am Rockteil dennoch sehr feminin. Aus zarten geblümten Stoffen machst du aus dem Schnitt einen romantischen Hingucker, aber der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wie würde das Kleid wirken, wenn die Rockteile verschiedene Farben hätten? Du kannst auch nur die Bluse nähen. Das Schnittpaket lässt dir viele kreative Freiheiten. Das Besondere bei Danas Schnitten ist, dass alle Schnittteile bereits ausgeschnitten sind, wie man das von den Stoff und Stil Schnitten auch kennt. Ein wahrer Zeitsparer.

8. “Mara Shirt Dress” von styleARC (Gr. 4-30)

Ein Hemdblusenkleid geht aus meiner Sicht immer. Sieht immer angezogen aus ohne zu schick zu sein. Mein Mara Shirt Dress trage ich jetzt schon den dritten Sommer. Wobei es zugegeben kein richtiges Sommerkleid ist mit den langen Ärmeln. Aber für den Frühling super und so ein Hemdblusenkleid lässt sich offen auch wie ein leichter Mantel über Hose und Shirt tragen. Bei mir darf so ein Kleid nicht fehlen. Die Passform in der Schulter finde ich bei diesem Kleid wirklich sehr gut.

Stoffempfehlung der Designerin: Leinen, Crepe, Seide oder sonstige Blusenstoffe

Designbeispiele: meggipeg, Sew2Pro

9. “Finas Kleid” von Finas Ideen (Gr. 34-48)

Finas Kleid ist ein luftiges Kleid mit V-Ausschnitt und Biesen am Vorder- und Rückenteil. Die Details kommen besonders bei einfarbigen Stoffen gut zur Geltung. Auch dieses Kleid ist abhängig von der Stoff-, Farb- und Musterauswahl sehr wandelbar.

Designbeispiele: Brülläffchen, Blauwalfluke, Selbermachen macht glücklich

10. “Kleid Gitte” von Schnittmuster Berlin (Gr. 34-50)

Foto: Frau März

Flügelärmelchen, Tropfenausschnitt mit Bindeband sowie eine Raffung in der Taille bieten dem Auge kleine Details, die man vielleicht erst auf den zweiten Blick erfasst. Gerade diese Details lassen das Ergebnis professionell erscheinen, wie gekauft. Ich würde das Kleid nicht gleich für Nähanfänger empfehlen, da die Anleitung auch sehr kurz gefasst ist. Zusätzlich gibt es aber mittlerweile eine bebilderte Anleitung im Blog.

Designbeispiele: Frau März, Schnittmuster Berlin

11. “Hot Summer Dress” von schneidernmeistern

Deutsche Sommer erfordern schon mal unsommerliche Maßnahmen. Für den Notfall braucht es halt stylische Gummistiefel zum heißen Sommerkleidchen. Das Hot Summer Dress gibt es gerade neu als Kaufschnittmuster. Superschlicht mit verschlankender Mittelnaht und geschwungenem Saum, dazu die angeschnittenen Ärmel ergeben ein schnelles Nähprojekt. Perfekt für alle, die im Wetterbericht gesehen haben, dass es morgen heiß werden soll.

Designbeispiele: mojoanma, 1000stoff

12. “Kilkee” Jumpsuit aus der neuesten La Maison Victor

Wenn du jetzt sagst: “Das ist aber kein Kleid”, dann hast du vollkommen recht. Ich wollte diesen Jumpsuit trotzdem mit einfließen lassen. Einerseits, weil La Maison Victor ein neuer Partner für die Nähcamp-Tour ist und uns mit Magazinen ausstattet und andererseits, weil so ein Jumpsuit eine trendige Alternative zum Kleid ist mit dem Vorteil, dass der Wind einen nicht plötzlich unten herum frei macht.

Stoffempfehlung (vermutlich): leichte gewebte Stoffe, wie Viskose, Baumwolle, Lyocell, Crepe Georgette…

Meine Fantasie spielt beim Zusammenstellen solcher Blogposts verrückt. Während des Schreibens habe ich bestimmt schon 20 Kleider. Kennst du dieses Kopfkino auch? Ich brauche mindestens noch 3 Kleider und habe nun also die Qual der Wahl.

Hast du einen Favoriten in Sachen Stoff und Schnitt aus dieser Auswahl? Deine Ideen würden mich interessieren. Oder findest du, dass ein bestimmter Schnitt in dieser Liste fehlt?

Schreib mir gerne einen Kommentar, ich freue mich drauf.

Herzliche Grüße,

Elke

Weitere tolle Webstoffe für Sommerkleider

Leinenstoffe

Baumwollstoffe

Viskosestoffe

Immer informiert.

Erhalte per E-Mail immer die neuesten Blogposts, Nähtipps, Infos rund um Stilfindung und mehr. Meist wöchentlich donnerstags erhältst du eine Mail von mir.

Du erhältst keinen Spam und kannst dich jederzeit vom Newsletter abmelden. Unsere Datenschutzerklärung unter https://ellepuls.com/impressum-datenschutz/ Powered by ConvertKit

2 thoughts on “10 tolle Schnittmuster für ein Sommerkleid aus Webware

  1. Johanna sagt:

    – Highlands Wrap Dress gesehen
    – angefangen zu sabbern
    – nachgedacht (mache ich tatsächlich ab und zu)
    – da war doch noch dieser Chambray
    – aber reicht der auch?
    – nachgemessen
    – es reicht
    – Ich habe (fast) ein neues Kleid

  2. Gisela sagt:

    Aus dieser Auswahl gefällt auch mir das Highlands Wrap Dress am besten. Und das Kielo Wrap Dress hat sich in meinem Hinterkopf eingenistet, seit ich es hier auf dem Blog im letzten Jahr gesehen habe. Es hält sich dort hartnäckig – wahrscheinlich muss ich es einfach mal nähen. Aber eigentlich will ich als nächstes für eine Hochzeit das Anna Dress von By Hand London nähen. Ich hab mir beim London-Trip vor ein paar Wochen bei “Liberty” extra dafür Tana Lawn Cotton gekauft, aber ich traue mich einfach nicht, das teure Stöffchen anzuschneiden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.