Episode #46: 10 Ideen, was du aus einem Grundschnitt alles machen kannst.

Naeh deinen Stil Podcast

Hast Du Dir schon einmal Gedanken gemacht, wie Du aus einem Basicschnitt das Beste für Dich herausholen kannst? Ich habe festgestellt, dass es ein sehr umfangreiches Thema ist. Deshalb habe ich ein paar Ideen zusammengestellt, die Dir helfen sollen, ein für Dich gut passendes Schnittmuster abzuändern.

Welche Basicschnitte eignen sich für Deine Änderungen? Am Besten beginnst Du mit einem einfachen TShirtschnitt. Aus meinem Shop empfehle ich Dir die Shirtbox in Normal- und Langgrößen.

Los geht's!

Material

Spiele mit dem Material, denn verschiedene Materialien können ganz anders wirken. So hat gemusterter Stoff eine andere Wirkung als einfarbiger oder vielleicht glänzender Stoff. Die linke Stoffseite kann auch sehr interessant sein. Ein einfaches TShirt hat eine festlichere Aussage, wenn z. B. der obere Teil aus Spitze genäht wird.

Teilungsnähte

Wenn Du den Schnitt teilst, kannst Du z. B. Ziernähte setzen. Cover- und Flatlocknähte geben einem TShirt ein sportliches Aussehen. Passende TShirtreste kannst Du im Colorblocking Style zusammennähen. Hierbei solltest Du aber nicht vergessen, die Nahtzugaben zuzufügen.

Schnittmuster- Mix

Aus Deinen vorhandenen Schnittmustern kannst Du auch neue kreieren. Du kannst an einem TSchirtschnitt ein Rockteil anfügen und hast dann ein gut sitzendes Kleid. Wenn Dir die Ärmel oder der Ausschnitt von einem anderen Oberteil besser gefallen, kannst Du diese an Dein Oberteil anpassen. So kannst Du Dir im Baukastensystem Deine Schnittmuster erweitern. Traue Dich.

Biesen

Diese ganz dünn abgesteppten Nähte können längs, quer oder auch diagonal eingesetzt werden. Hierbei solltest Du darauf achten, dass Du erst die Biesen nähst und dann das Schnittteil ausschneidest.

Verschlüsse

Hier bieten sich ganz viele Möglichkeiten. Reißverschlüsse können ganz einfach als dekoratives Element eingesetzt werden. Sie müssen nicht unbedingt funktionell sein. Der Gesamteindruck wird sportlicher. Mit Knöpfen verschiedenster Art kannst Du unterschiedliche Akzente setzen.

Ausschnitt

Es gibt so viele Varianten, so dass auch für Dich der passende Ausschnitt dabei ist. Die bekanntesten V- und Rundhalsausschnitt werden durch den U-Boot- und Wasserfallausschnitt ergänzt. Für die sportlichere Variante empfiehlt sich der Polokragen. Bei der Eigenkonstruktion der Kragen kannst Du selbst entscheiden, wie viel Du zeigen möchtest bzw. kannst.

Saumabschlüsse/Versäuberung

Viel erreichst Du schon, wenn der Saumabschluss mal gerundet, mal gerade ist. Wenn Du Bündchen als Saum- und Ärmelabschluss einsetzt, kannst Du auch mit unterschiedlichen Farben spielen. Ganz minimalistisch wird es, wenn Du die Belege verstürzt. Um den Blick auf den Ausschnitt zu lenken, kannst Du auch Fransen oder eine Paspel mit einfassen.

Taschen

Brusttaschen mit Klappe und Knöpfen? Oder gar keine Brusttasche? Je nachdem, für welche Art der Tasche Du Dich entscheidest, erzielst Du immer eine andere Wirkung. Vielleicht brauchst Du eine aufgesetzte Tasche oder Nahttasche, da Du Kleinigkeiten mitnehmen möchtest?

Verzierungen

Je länger ich über diesen Punkt nachdenke, umso mehr Ideen habe ich. Die gängigsten Verzierungen sind Bänder. Zur Zeit sind die Galonstreifen – die an den Hosenaussenseiten angenäht sind – aktuell. Diese Streifen können auch auf TShirts genäht werden. Damit erzielst Du eine sportliche, streckende Wirkung, die Du für Dich nutzen kannst. TShirts werden auch sehr häufig mit Plots (Motive, Schriftzüge) im Vorderteil verziert.

Hierbei achte aber bitte darauf, dass, je mehr Dekorationen Dein Kleidungsstück hat, desto weniger Accessoires nötig sind.

Designänderungen am Schnitt

Du kannst Rüschen ansetzen, Teilungsnähte und Raffungen einfügen oder auch die Längen verändern. Knoten am Saum können diesen ausleiern, daher ist es immer besser, Knoten direkt im Schnitt “einzuplanen”.

Und, schwirren die Ideen bei dir im Kopf ebenso wie bei mir?

Wenn du magst, lege dir bei Pinterest oder Instagram deine Ideensammlung an oder fotografiere Kleidungsstücke oder Details im Laden, wenn sie dich interessieren…

Viel Spaß dabei und ganz liebe Grüße

Deine Elle

PS: Ich freue mich, wenn Du mir eine Bewertung bei iTunes hinterlässt. Je mehr Bewertungen für meinen Podcast eintreffen, desto häufiger wird mein Podcast anderen interessierten Personen vorgeschlagen.

Erwähnungen aus dem Podcast
Manu von Emilia Berlin
Geneva Raglan Tee von Named Clothing
Liv von Pattydoo

Immer informiert.

Erhalte per E-Mail immer die neuesten Blogposts, Nähtipps, Infos rund um Stilfindung und mehr. Meist wöchentlich donnerstags erhältst du eine Mail von mir.

Du erhältst keinen Spam und kannst dich jederzeit vom Newsletter abmelden. Unsere Datenschutzerklärung unter https://ellepuls.com/impressum-datenschutz/ Powered by ConvertKit

One thought on “Episode #46: 10 Ideen, was du aus einem Grundschnitt alles machen kannst.

  1. Steffi sagt:

    Liebe Elke,

    ich höre gerade deinen Podcast (den ich übrigens sehr gerne und regelmäßig höre, bin damals bei Folge 2 über den Podcast auf deine Seite gestoßen) , während ich das Schnittmuster zur Shirtbox zusammenklebe – also ein Elle Puls-Abend bei mir heute

    Zum Abschnitt „Verzierungen“ muss ich unbedingt etwas hinzufügen: ich habe keinen Plotter, weil ich den zu selten benutzen würde. Ich bin auch eher der schlichte Typ, Plots auf meinen Kleidungsstücken mag ich nicht. Aber für die Kinder mache ich gerne mal ein Motivdrauf. Meine Alternative: Stoffmalen mit selbstgemachter Schablone aus Frischhaltefolie. Habe schon vieles, auch teilweise recht filigrane Bilder gemacht, solange man es ausschneiden kann, geht alles. Ich habe die besten Erfahrungen mit Marken-Frischhaltefolie gemacht, vielleicht ist die etwas dicker!? Manchmal bügel ich zweimal Folie drauf, wenn es mir nach dem ersten Mal zu löchrig erscheint. Und ich schneide lieber mit einer feinen, spitzen Nagelschere, geht besser als Cutter oder Skalpell, finde ich. Ich habe mittlerweile ein schönes Sortiment an Stoffmalfarben und bin immer wieder begeistert von dieser Plotter-Alternative! Hier der Link zur Anleitung:

    https://kinderleichtundschoen.blogspot.com/2013/12/cherrygron-friends-turchen-23.html

    Jetzt muss ich weiter kleben

    Viele Grüße,
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.