Designbeispiele für das „Sydney Kleid“

Meine kleine Umfrage letztens in einer Instagram-Story hat mal wieder gezeigt, wie wichtig Designbeispiele sind. Über 95 % der Umfrage-Teilnehmer legen viel Wert auf Designbeispiele. Und ich hatte das für meinen neuen Schnitt, das „Sydney Kleid“ vernachlässigt! Das ist das Problem, wenn man zu viele Baustellen auf einmal aufmacht. Es lassen sich nicht alle gleichermaßen bedienen. Deswegen arbeite ich sie jetzt Schritt für Schritt ab, damit das Ergebnis auch gut wird. Designbeispiele für das „Sydney Kleid“ fehlten mir letzte Woche noch und in wenigen Tagen sollte doch der Schnitt online gehen.

Wie gut, dass ich kurzfristig tolle Designnäherinnen in meiner „Näh deinen Stil“ Community gefunden habe! Innerhalb kürzester Zeit entstanden super Designbeispiele für das „Sydney Kleid“! Diese möchte ich dir jetzt zeigen. Lass dich inspirieren und wenn du den Schnitt kaufen möchtest, dann findest du ihn hier.

Bevor ich die Bühne frei mache für die Designbeispiele, teils auch als Top umgesetzt, möchte ich meinen Dank an alle Designnäherinnen aussprechen, die mich unterstützt haben. Durch einen Klick aufs Bild gelangst du zum Instagram-Account der jeweiligen Designnäherin.

Schnittmuster kaufen

Designbeispiele “Sydney” einfarbig und gemustert

Na, welche Version würde dir am ehesten zusagen?

Hier findest du den Artikel wo ich mehr zum Schnitt an sich erzähle und mein erstes Modell zeige: Mein erstes „Sydney Kleid“.

Immer informiert.

Erhalte per E-Mail immer die neuesten Blogposts, Nähtipps, Infos rund um Stilfindung und mehr. Meist wöchentlich donnerstags erhältst du eine Mail von mir.

Du erhältst keinen Spam und kannst dich jederzeit vom Newsletter abmelden. Unsere Datenschutzerklärung unter https://ellepuls.com/impressum-datenschutz/ Powered by ConvertKit

2 thoughts on “Designbeispiele für das „Sydney Kleid“

  1. Liebe Elke,
    ich hab das Kleid gerade bei “Teerinkers Zuhause” entdeckt und finde ihre schlichte Leinenversion total genial :0) Ein wirklich schöner Schnitt, in Gr. 34 hat sie es genäht. Wobei ich mich gleich gefragt habe, wie es denn wohl in einer grösseren Grösse aussieht . Deshalb bin ich hier und schau mich mal um… wobei wirwieder bei den Designbeispielen wären. Ich finde sie enorm wichtig. Wenn ich jetzt kein Kleid in einer anderen Grösse und Variante gesehen hätte, wäre ich wieder gegangen, obwohl der Schnitt mir gefällt und bis Gr. 48 geht. Das geht mir oft so. manchmal gefällt mir ein Schnitt mit bestimmten Stoffen oder in einer anderen Variante. Gürtel kann ich mir für meine Figur nicht vorstellen, aber das Kleid hab ich eben auch ohne gesehen und es gefällt mir :0) Genug geschwafelt, vielleicht leg ich mir den Schnitt noch zu, er ist toll! …ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    1. Elke sagt:

      Liebe Ulrike,
      ich weiß genau was du meinst. Die Designbeispiele sind wichtig um sich einen Schnitt an verschiedenen Figuren in verschiedenen Ausführungen anschauen zu können. Am besten an einer Frau, die eine gewisse Ähnlichkeit mit einem selber hat, zumindest in bestimmten Punkten. Alle glücklich zu machen geht wohl nicht, aber mit Designbeispielen mache ich mehr glücklich als ohne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.