Platzsparende Aufbewahrungsideen für Kleidung, Schmuck & Schuhe

Es gibt nicht die eine Lösung für Ordnung im Kleiderschrank. Logisch, denn jede Garderobe ist anders und das Raumangebot in einer Wohnung und einfach die Persönlichkeit der Besitzerin. In diesem Artikel erfährst du einige platzsparende Aufbewahrungsideen für Kleidung, Schmuck und Schuhe, die du vielleicht vorher noch nicht kanntest.

Ich finde es vorteilhaft, wenn ich alles, was für die Saison relevant ist, auf einen Blick erfassen kann. Das heißt jetzt nicht, dass sich Schuhe, Kleidung, Schmuck alle an einem Ort befinden, aber im Schuhregal sehe ich aktuell alle Schuhe, die zur Saison passen, im Schrank alle Kleidungsstücke. Meinen Schmuck kann ich unabhängig von den Jahreszeiten tragen, von daher umso wichtiger, dass ich hier immer einen Überblick habe. Die größte Herausforderung bei Schmuck und Accessoires ist nämlich sie zu tragen. Zu dem Thema findest du einen ganzen Podcast und Blogartikel.

In diesem Artikel verlinke ich durch Affiliate-Links auf Produkte, die von der Idee her toll sind für platzsparendes Aufbewahren. Ich finde gerade bei Amazon kannst du tolle Produktideen finden, aber achte auf die Rezensionen. Oftmals sind die Produktideen einfach eine gute Ausgangsbasis zum Selbermachen oder um mal zu schauen, ob es das nicht noch in hochwertiger gibt. Und grundsätzlich kann ich nur empfehlen, erst mal Ordnung zu schaffen, unabhängig davon ob du schöne Boxen zum Sortieren hast oder nicht. Ein Pappkarton tut es im ersten Schritt auch und dann kannst du immer noch in Ruhe nach einer schöneren Lösung Ausschau halten. Erledigt ist besser als perfekt. 

Aufbewahrungsideen für den geschlossenen Kleiderschrank 

Die klassische Aufbewahrung für Kleidung ist ja bekanntlich der Kleiderschrank. Ein großer stehender Kasten mit Regalböden, Kleiderstange und Türen. Diverse Möbelhersteller bieten Kleiderschranksysteme an, die es dir erlauben, den einfachen Kasten mit ausgeklügelten Aufbewahrungsmöglichkeiten auszustatten bzw. zu erweitern. Dazu gehören spezielle Schubladen, Hängekörbe und mehr. Der Vorteil eines klassischen Kleiderschrankes liegt auf der Hand: Tür zu und der Raum sieht ordentlich aus. Das ist Fluch und Segen zugleich, denn so kann man das Chaos gut verstecken. Die Kleidung ist dafür vor Staub und Licht geschützt. Dafür musst du darauf achten, dass sich keine Motten einnisten. Dazu mehr am Ende des Artikels.

Potenzial Schrankinnentür (bei Scharniertüren): 

Die Innenseite deiner Schranktüren kannst du nutzen um flache oder kleinere Gegenstände aufzubewahren. Es gibt spezielle Organizer, die du an eine Tür hängen kannst. In den Rezensionen werden häufig die Haken bemängelt. Wenn du leichte Sachen wie z. B: Tücher oder BHs darin aufbewahren möchtest, dann kannst du so einen Organizer statt mit den mitgelieferten Haken, mit Powerstrips oder Nano-Tape aufhängen. 

Alternativ kannst du die Innentür nutzen um Fotos von schönen Outfits aufzuhängen, damit du immer eine Idee für ein gutes Outfit hast. 

Kleidung im offenen Kleiderschrank schützen

Immer beliebter ist in den letzten Jahren der offene Kleiderschrank geworden. Das können Schränke ohne Türen sein, offene Regale oder frei stehende Kleiderstangen. In meiner ersten Wohnung nach dem Studium war mein Kleiderschrank aus Kostengründen eine ganz einfache Kleiderstange auf einem wackeligen Kiefernholzgerüst. Was damals eine Notlösung war, ist seit Pinterest ein stylisches Must-Have. Natürlich in schön und stabil. Im richtigen Raum kann das super aussehen, das Konzept bringt nur leider zwei große Nachteile mit sich: 

  1. Nur ein sehr (sehr) ordentlicher offener Kleiderschrank, am besten nach Farben sortiert, sieht wirklich gut aus. Sprich, die Bereitschaft und Disziplin Ordnung zu schaffen und zu halten, sind bei dieser Variante elementar.
  2. Die Kleidung staubt ein. Für hochwertige Kleidung (Anzug, Mantel, Abendkleid, etc.) eignen sich durchsichtige Kleidersäcke (DIY-Anleitung). Diese schützen gleichzeitig vor Motten. Und ehrlich gesagt sieht ein offenere Kleiderschrank mit den Kleidersäcken auch wieder nur halb so schick aus. Alternativ kannst du zumindest einen Schulterschutz für Blazer und Co. verwenden.

Die gleiche Problematik hast du übrigens bei einem Ankleidezimmer. 

Ordnung in die Kommode bringen

Für Kleinteile wie Unterwäsche, Tücher, etc. sind Kommoden mit Schubladen sehr beliebt. Diese Kleinteile lassen sich nicht so gut stapeln wie T-Shirts und finden daher ihren Platz in Schubladen. Wenn eine Schublade keine Trenner oder Körbe hat, dann bekommt sie schnell “Wühltisch-Charakter”. Um in einer Schublade Ordnung zu halten, bieten sich Schubladentrenner (oder aus Filz) und kleinere Boxen an. Du kannst aber genauso kleinere Verpackungskartons verwenden als nachhaltigere Variante. 

Einheitliche Kleiderbügel!

Wenn du eine Kleiderstange im Schrank hast, dann ist mein Tipp Nr. 1 einheitliche Kleiderbügel zu verwenden. Es sieht einfach schöner aus und du kannst mehr unterbringen, die Sachen hängen einheitlicher. Bis vor kurzem hatte ich eine kunterbunte Kleiderbügelsammlung im Schrank und das sah blöd aus. Die Sammlung habe ich jetzt an meine Tochter weitergegeben, aber ich neige auch da schon wieder dazu, sie ebenfalls durch einheitliche zu ersetzen. Ich verwende diese schmalen antirutsch Bügel. Für Mäntel und Blazer empfehlen sich Bügel mit Schulterform wie diese

Ideen für die Schmuckaufbewahrung

Bisher hatte ich keine Probleme damit, meine Ketten (Modeschmuck) aufzuhängen, aber mir wurde gesagt, dass sich je nach Material und Gewicht die Kette etwas ausleiern kann. Ich mag die Idee eine Kette aufzuhängen, weil ich mir dann nicht mehr die Mühe mit dem Enttüddeln machen muss. Wie handhabst du das? Legst du oder hängst du deine Ketten? Für hochwertigen Schmuck bietet sich nach wie vor eine abschließbare Schmuckschatulle an. Vor allem auch, weil Silber anlaufen kann, wenn es nicht im Gebrauch ist.

Oder verwende deinen auffälligen Modeschmuck gleich als Deko:

Schuhe platzsparend aufbewahren mit dem Schuhstapler

Wenn du ein Schuhregal selber bauen oder einfach kaufen möchtest, dann findest du viele Ideen bei Pinterest, in Online-Shops, im Baumarkt und in Möbelhäusern. Die beste platzsparende Idee für Schuhe, die ich gesehen habe sind diese Schuhstapler. Hübscher finde ich diese, aber dazu habe ich keine Rezensionen gefunden.
Schuhe kann man auch hochkant aufbewahren? Bei hochwertigen Schuhen würde ich das nicht empfehlen, aber wenn du Flip Flops und ähnliches hast, dann wären kleine Kisten wie diese eine Idee. 

Unterbettkommoden

Die Sommerkleider sollen im Winter aus dem Blickfeld verschwinden? Und im Sommer möchtest du bitte keine Wintersachen sehen? Wenn dein Schrank zu klein ist um alle Jahreszeiten unterzubringen, dann kannst du einen Teil deiner Kleidung in einer Unterbettkommode auslagern. Besonders durchdacht erscheint mir diese Tasche mit Sichtfenstern, Unterteilungen und Griffen.

Sehr spannend finde ich auch die Lösung von Packmate: Kleidung wird ein Beuteln vakuumiert und damit um bis zu 80% im Volumen verkleinert. Packmate hat ein Garantieversprechen von 5 Jahren. Die Luft wird mit dem Staubsauger aus den Beuteln gesaugt. Nachteil: es handelt sich natürlich um Plastikbeutel, die aber wohl vor Schimmel und Motten schützen. +

Anti-Mottenzeug

So, damit deine geordnete Kleidung nicht angefressen wird, helfen seit jeher Lavendelsäckchen und Zedernholz. Ob superschnelles DIY oder hochwertige Zedernholzprodukte, es lohnt sich diese einzusetzen, denn nichts ist ärgerlicher als geliebte Kleidungsstücke, die nicht durch Verschleiß, sondern durch Insekten Löcher bekommen. Wichtig zu wissen ist auch, dass Motten sich dort einnisten wo sie Eiweiß und Feuchtigkeit finden. Wenn also ein Wollpulli ungelüftet und ungewaschen (Schweiß, Hautpartikel) wieder in den Schrank kommt, dann freuen sich die Viecher. Ich lüfte meine Wollpullis und lege sie dann wieder in den Schrank. Damit sind die Eiweißbestandteile wohl nicht weg. In meinem Schrank ist es auch recht luftig und trocken.

Bevor ich die Wollsachen für den Sommer weg lege, wasche ich sie auf jeden Fall noch mal, damit mich im Herbst keine böse Überraschung erwartet. Außerdem hüten Lavendelsäckchen meine Garderobe. Allerdings fällt mir gerade ein, dass ich die wohl mal wieder neu befüllen könnte… Auch Zedernholz kannst du immer mal wieder mit Sandpapier schmirgeln, damit der Duft wieder erneut freigesetzt wird. Es gibt Kleiderbügel aus Zedernholz oder z. B: auch Holzringe, die man in den Schrank legen oder an den Kleiderbügel hängen kann.

Einladung zur Kleiderschrank-Challenge

Trotz aller modernen Helferlein rund um die Ordnung ist das wirksamste Mittel gegen die Unordnung, einfach weniger zu besitzen. Es ist einfacher, in einem halbvollen Schrank Ordnung zu halten als in einem übervollen Schrank. Wenn du jetzt Lust hast, deinen Kleiderschrank mal wieder so richtig auf Vordermann zu bringen, dann mach mit bei der Kleiderschrank-Challenge vom 26.-30.12.2019.

Am 26.12. lade ich abends in die Facebook-Gruppe ein und am 27.12. starten wir mit dem Aufräumen. Jeden Tag räumen wir eine Kategorie auf, so dass du schon vor Silvester den Vorsatz eines geordneten Kleiderschranks umgesetzt hast. Außerdem notierst du dir gleich mit, was du wirklich brauchst um mehr Outfits kombinieren zu können. Dadurch erhältst du deine persönliche Shoppingliste, die dich wirklich weiter bringt.

Um mitzumachen melde dich hier an. Du erhältst dann während der Challenge täglich eine Mail mit der Tagesaufgabe und einer Checkliste. Außerdem kannst du in der Facebook-Gruppe dabei sein, wo ich täglich ein Live-Video zur jeweiligen Aufgabe mache. Zum Abschluss gebe ich noch ein Webinar am 30.12. Die Teilnahme an der Challenge ist kostenlos.

Ich freue mich, wenn du dabei bist.

Viele Grüße,

Elke

Immer informiert.

Erhalte per E-Mail immer die neuesten Blogposts, Nähtipps, Infos rund um Stilfindung und mehr. Meist wöchentlich donnerstags erhältst du eine Mail von mir.

Du erhältst keinen Spam und kannst dich jederzeit vom Newsletter abmelden. Unsere Datenschutzerklärung unter https://ellepuls.com/impressum-datenschutz/ Powered by ConvertKit

One thought on “Platzsparende Aufbewahrungsideen für Kleidung, Schmuck & Schuhe

  1. Fabienn sagt:

    Vielen Dank für dies ganz tollen Tips. Werde für mich den ein oder anderen Raus nehmen und umsetzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.